Weltladen im Viertel

Süß statt Bitter

Orangen aus Kalabrien

Orangen gehören zum Winter und zur Weihnachtszeit. Aus Italiens Süden kommen sie nach Deutschland. Auf Kalabriens Obstfeldern schuften rund 2.500 afrikanische Wanderarbeiter als Erntehelfer. Sie erhalten dafür nur etwa 25 Euro am Tag. Kein Lohn, der für ein Leben in Würde reicht. Sie hausen in einfachen Hütten, ohne fließend Wasser und Strom. Die Kleinbauern wiederum können ihnen nur Billiglöhne zahlen, weil die niedrigen Preise der Supermarktketten ihnen keine andere Wahl lassen. 

Diese Spirale durchbricht „SOS Rosarno“. Der Verein sucht den direkten Kontakt zwischen Obstbauern, Arbeitern und Einkaufsgemeinschaften, damit alle einen fairen Preis erhalten. Außerdem unterstützt SOS Rosarno die Flüchtlingsarbeit der Waldenser Kirche – das Projekt „Mediterranean Hope“. Diese fair und ökologisch produzierten Orangen von Italiens Südspitze holen wir für Euch nach Münster. Ihr habt 1,5 Tonnen bei uns bestellt, in der ersten Dezemberwoche könnt Ihr Eure Bestellung in unseren Läden abholen, wir halten Euch per Mail aktuell.

Einige Infos zum Orangenprojekt könnt Ihr hier downloaden:

Artikel "Orangene Hoffnung" von Aureliana Sorrento

Einige Infos und Vorschläge zur Lagerung der Früchte

Leckere Orangen-Rezeptideen