Weltladen im Viertel

Herzlich willkommen!

Wir freuen uns, dass Sie zu uns gefunden haben! Hier finden Sie regelmäßig neue Informationen zum Geschehen im Weltladen und darüber hinaus viele Fakten und Details zum Weltladen selbst, zum Fairen Handel, zu unseren Produkten und mehr... Viel Spaß beim Stöbern!

Neuigkeiten und Termine

Gelungener Lesungsabend mit Kathrin Hartmann

Am 10. Oktober hatten wir die Journalistin Kathrin Hartmann zu Besuch, die aus ihrem neuen Buch „Die grüne Lüge. Weltrettung als profitables Geschäftsmodell“ vorgelesen und hinterher gemeinsam mit uns diskutiert hat. Die Frage danach, wie große Konzerne aber auch staatliche Institutionen sich selbst ihren auf Profitsicherung ausgerichteten ökonomischen Praktiken einen „Grünschein“ ausstellen, also im besten wie schlechtesten Sinne Greenwashing betreiben, hat über 120 Leute ins SpecOps gelockt – ein toller Erfolg für uns und die BUNDjugend Münster, mit der wir die Veranstaltung gemeinsam auf die Beine gestellt haben. Vielen Dank an alle, die gekommen sind und mit uns diskutiert haben und vor allem vielen Dank an Kathrin Hartmann für ihre fundierte und nichtsdestotrotz amüsante Kritik am vermeintlich so grünen Kapitalismus – und dafür, trotz vieler teils haarsträubender Beispiele für diese auf massenhafte Ausbeutung von Mensch und Umwelt basierende Vorgehensweise, dem Publikum auch Mut zu eigenem Engagement gemacht zu haben. Ein rundum gelungener Abend also, der genügend Stoff für weiteres Nachdenken, Diskutieren und Handeln geboten haben sollte. Das Foto zeigt Kathrin Hartmann im prall gefüllten SpecOps.

Kneipenquiz spezial: "Unfair. Unfrieden. Flüchten."

Last but not least! Unsere letzte Veranstaltung im Rahmen der Beiratsreihe "Unfair. Unfrieden. Flüchten." steht vor der Tür. Wir nehmen das Thema zum Anlass und laden zusammen mit unseren Kooperationspartnern am 29. Oktober zu einem interessanten Kneipenquiz in die Alexianer Waschküche ein.  In vier thematisch verschiedenen Fragerunden wird in Teams von 2-6 Personen um die meisten Punkte gequizzt. Fragen rund um das wichtige Thema Flucht & Migration mit und ohne Münsterbezug erwarten Sie. Aha-Effekte, die gleichzeitig zum Nachdenken anregen! Der Spaß darf dabei aber nicht fehlen.

Lust mit Ihrem Team mitzumachen? Dann melden Sie sich gerne an bei Maike Grabowski (grabowski@vamos-muenster.de) oder im Weltladen la tienda e.V. (info@latienda-muenster.de).

Wann: 29. Oktober 2018
Start:
19 Uhr
Wo: Alexianer Waschküche, Bahnhofstraße 6
Die Teilnahme ist kostenlos. Den besten Quizzern erwarten zudem nette, faire Geschenke!

PoetryLesung "Flucht"

Und wieder sehen wir uns im SpecOps :-): Nach einjähriger Pause wollen wir zusammen mit unseren Kooperationspartnern an die Erfolge der Vorjahre anschließen und laden zu einer ganz besonderen Poetry-Veranstaltung ein. Rund um das Thema „Unfair. Unfrieden. Flucht“ geben drei Slam-Poeten Simeon Buß (Landesmeister im Poetry Slam Niedersachsen/Bremen 2015; aus Bremen), Artem Zolotarov  (Landesmeister im Poetry Slam Rheinland-Pfalz 2015 und Preisträger der Tuttlinger Krähe 2018; aus Mainz) und Jens Kotalla ihre hochkarätigen Texte zum Besten. Vor ernstem Hintergrund werden die Gäste zum Nachdenken, aber auch zum Lachen angeregt. Anders als beim Poetry-Slam erwartet euch ein wettbewerbsfreier Leseabend mit musikalischer Unterstützung.

Wann: Sa, 13. Oktober, 20.00 Uhr
Wo: SpecOps, Von-Fincke-Str. 5

Der Eintritt ist frei. Moderiert wird der Abend von Jens Kotalla. Wer sich einen netten Sitzplatz ergattern möchte, der sollte früh vor Ort sein. Erfahrungsgemäß platzt das SpecOps aus allen Nähten. 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe "Unfair.Unfrieden.Flucht" des Beirats für kommunale Entwicklungszusammenarbeit Münster statt und ist eine Kooperationsveranstaltung von: Eine-Welt-Forum Münster e.V., Eine Welt Netz NRW, Fair Handelsgesellschaft, Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) Regionalgruppe Münster, Iriba-Brunnen e.V., Weltladen la tienda e.V., Oikocredit Deutschland, Weltladen im Viertel und Vamos e.V.

Foto: Jens Kortalla

Lesung und Diskussion mit Kathrin Hartmann: "Die grüne Lüge"

Am 10. Oktober um 19.30 Uhr laden wir gemeinsam mit der BUNDjugend Münster all diejenigen ins SpecOps ein, die Autorin und Filmemacherin Kathrin Hartmann bei ihrer Lesung aus dem Buch "Die grüne Lüge - Weltrettung als profitables Geschäftsmodell" erleben wollen. Sie wird über ihre Recherche, die Arbeit am Buch und an dem gleichnamigen Film berichten und anschließend mit uns in die Diskussion gehen. Ein interessanter Abend und Austausch wartet auf Sie. Erfahrungsgemäß wird der Andrang im SpecOps groß sein. Für ein gutes Plätzchen bitte rechtzeitig kommen. 
Ort: SpecOps, Von-Vincke-Str. 5

Und das erwartet Sie:
Greenwashing, also das Bemühen der Konzerne, ihr schmutziges Kerngeschäft hinter schönen Öko- und Sozialversprechen zu verstecken, ist erfolgreicher denn je. Aber jenseits der grünen Scheinwelt schreitet die Zerstörung rapide fort. Laut dem Global Foodprint Network lebt die Weltbevölkerung derzeit so, als hätte sie 1,6 Erden zur Verfügung. Würden alle auf der Welt so konsumieren, wie es Menschen in reichen Ländern wie Deutschland tun, bräuchte es 3,1 Erden, um den "Bedarf" zu decken. Der Verbrauch pflanzlicher, mineralischer und fossiler Rohstoffe hat sich zwischen 1980 und 2010 von 40 auf 80 Milliarden Tonnen verdoppelt. Die Artenvielfalt nimmt ab, Wälder schwinden, Böden degradieren, Emission steigen und der Hunger wächst.
Alle wissen das. Trotzdem hält Greenwashing jedweder Aufklärung stand. Je gebildeter die Zielgruppe, je schädlicher das Produkt ist und je absurder das daran geknüpfte Öko-Versprechen, je offensichtlicher also die grüne Lüge ist, desto eher wird sie geglaubt. Doch die Menschen wehren sich weltweit gegen die Zerstörung ihrer Lebensgrundlagen. Wie der peruanische Bauer Saúl Luciano Lliuya, der den Energiekonzern RWE vor einem deutschen Gericht verklagt.

Filmvorführung "Machines"

Bei uns ist viel los derzeit! :-) Nach der Veranstaltung ist vor der Veranstaltung. Dieses mal laden wir ins Kino ein! "Machines" - Die Maschine im Kontext der Textilindustrie heißt der Film, den wir am 01. Oktober 2018 um 20.00 Uhr im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Unfair. Unfrieden. Flüchten." zeigen. 

Um was geht es genau?
Das Geschäft mit der Kleidung boomt ungebrochen – fast 62 Milliarden Euro gaben die Deutschen im Jahr 2017 für Kleidung aus. Die erdrückende Mehrheit dieser Kleidungsstücke wird in den Ländern des globalen Südens produziert, häufig unter für Mensch und Umwelt verheerenden Bedingungen. In seinem international mehrfach ausgezeichneten Dokumentarfilm "Machines" spürt der Regisseur Rahul Jain in eindrucksvollen Bildern der ausbeuterischen Praxis in einer Textilfabrik im indischen Gujarat nach. Auf ihrem Weg durch die verschlungenen Gänge der gezeigten Fabrik fängt Rahuls Kamera nicht nur den besonderen Rhythmus dieses unwirklichen Orts ein, sondern macht ihn auch als Beispiel für tausend andere ähnlich entmenschlichte Produktionsstätten auf der ganzen Welt lesbar.
Wir freuen uns auf einen interessanten und aufschlussreichen Filmabend zusammen mit Ihnen. 
Der Eintritt kostet 5,-€!

Die diesjährige Veranstaltungsreihe "Unfair. Unfrieden. Flüchten." des Beirats für entwicklungspolitische Zusammenarbeit der Stadt Münster wird zusammen mit vielen verschiedenen Kooperationspartnern und Organisationen auf die Beine gestellt. Wir vom Weltladen sind an gleich vier Veranstaltungen beteiligt. Das vollständige Veranstaltungsprogramm kann hier eingesehen werden. 

 

Archivierte Artikel

Ältere Artikel finden Sie in unseren Archiven:


Weltladen im Südviertel

Hammer Straße 53
48153 Münster
Tel.: 0251-45002

Wegbeschreibung

Öffnungszeiten:

Montag-Freitag 11-19 Uhr
Samstag 10-18 Uhr


Weltladen im 4tel

Warendorfer Straße 16
48145 Münster
Tel.: 0251-13676655

Wegbeschreibung

Öffnungszeiten:

Dienstag-Freitag 12:30-18:30 Uhr
Samstag 11-15 Uhr
Montag geschlossen

Bis bald!

  • Facebook-Logo, das unsere Facebook-Seite bewirbt
  • Twitter-Logo, das unser Twitter-Konto bewirbt