Weltladen im Viertel

Herzlich willkommen!

Wir freuen uns, dass Sie zu uns gefunden haben! Hier finden Sie regelmäßig neue Informationen zum Geschehen im Weltladen und darüber hinaus viele Fakten und Details zum Weltladen selbst, zum Fairen Handel, zu unseren Produkten und mehr... Viel Spaß beim Stöbern!

Neuigkeiten und Termine

Zusammen gegen Antisemitismus

Als Reaktion auf den Anschlag in Halle hat Rabbiner Efraim Yehoud-Desel von der Agentur BOK + Gärtner aus Münster ein Logo gegen Antisemitismus gestalten lassen. Ziel ist es, das Logo in E-Mail-Signaturen oder als Aufkleber möglichst weit zu verbreiten, um ein sichtbares Zeichen gegen Antisemitismus zu setzen.

Die Aktion ruft auf, Stellung zu beziehen:

  • Gegen judenfeindliche und diskriminierende Sprache
  • Für respektvolles und überlegtes Sprechen über andere und mit ihnen
  • Gegen falsche Vorurteile über Juden und andere religiöse Gruppen
  • Für eigene begründete Urteile mit nachprüfbaren Argumenten 
  • Gegen Handlungen, die sich gegen jüdische Einrichtungen und Menschen richten
  • Für gleiche Rechte für alle Menschen im Land, unabhängig von Geschlecht, Herkunft und Religion

 

Wir wissen: Wer das will, muss mutig sein, gemeinsam ist es einfacher. Daher die Aktion: Zusammen gegen Antisemitismus.

„Die Solidarität mit dem Judentum ist für Christen keine Kür, sondern Pflicht. Daher muss das Thema Antisemitismus auf dem Tagesplan erhalten bleiben und darf nicht zwei Wochen nach dem erschreckenden Anschlag in Halle in Vergessenheit geraten.“ (Dr. Winfried Verburg, Vorstand der Schulstiftung im Bistum Osnabrück)

„Tausendfach wird so die Mahnung verbreitet, das Antisemitismus keine verhandelbare Ansicht, sondern ein abscheuliches Verbrechen ist“, sagt Bürgermeister Dr. Alexander Berger der Stadt Ahlen.

Aufkleber könnt Ihr bei uns im Laden erhalten.

Schattenwirtschaft - Die Macht der illegalen Märkte“ Lesung und Gespräch mit Autor Caspar Dohmen

 

24. Oktober 2019, 19.30 - 21.00 Uhr
SpecOps, Von-Vincke-Str. 5

Markenpiraterie und Sweatshops in Argentinien, Diamanten in Sierra Leone und Rhinozeroshorn im südlichen Afrika…Es ist die Mehrheit der Weltbevölkerung, die auf Schattenmärkten arbeitet. Sie ist geprägt durch Selbst- und Fremdausbeutung, durch die Armut vieler und den Wohlstand weniger. Wie sieht diese informelle Arbeitswelt aus und wie organisieren sich die Menschen in dieser Illegalität? Caspar Dohmen, Wirtschaft- und Finanzautor, liest an diesem Abend aus seinem neuen Buch „Schattenwirtschaft“ und hinterfragt in der anschliessenden Diskussion, welchen Beitrag der Faire Handel leisten kann.

Die Veranstaltung ist Teil zu unserer diesjährigen Reihe #weltladenspace:  „Let`s talk about… Die 17 globalen Nachhaltigkeitsziele!“

 

Hoffnungen sähen und Netzwerke ernten!

22. Oktober um 19:00 - 22:00

leo:16 – kultur- und kneipenkollektiv, Herwarthstraße 7,Münster

Diskussion mit mexikanischen Aktivist*innen

Ernährungssouveränität und Ansätze für eine zukunftsorientierte Landwirtschaft sind die Themen des Abends. Mit Irma Estela Aguirre Pérez und Carlos García Jiménez aus Mexiko und Luz Kerkeling aus Münster sprechen wir über die Grenzen des gängigen Agrarsystems und Ansätze für eine zukunftsorientierte Landwirtschaft.

Die Aktivist*innen sprechen mit uns über kollektive Organisierungsformen, über ihre Erfahrungen beim Schutz und bei der Verteidigung von Landrechten und Territorien und über Agrarökologie. Es geht auch um die Schaffung einer intakten Umwelt.

Wir wollen reden! Alle sind willkommen!

• Du möchtest dich informieren, was da eigentlich in Mexiko los ist?
• Du möchtest mehr wissen über alternative Landwirtschaftsformen?
• Du möchtest reden: über Möglichkeiten des lokalen und internationalen Widerstandes?

Dann komm vorbei und tausche dich mit den Aktivist*innen aus:

• Welche Erfahrungen machen Menschen in Mexiko und wir hier?
• Wie gestalten Menschen in Mexiko ein alternatives Leben, wie gestalten wir unseres hier?
• Welche Möglichkeiten der Solidarität bestehen?

 

Die Aktivist*innen

Irma Estela Aguirre Pérez, Centro de Estudios para el Desarrollo Rural Promoción y Desarrollo Social (CESDERPRODES)
Carlos García Jiménez, Universidad Campesina del Sur (Unicam-Sur)
Luz Kerkeling, Soziologe, Journalist, sozialer Aktivist

Moderation: Steffi Neumann (Vamos e.V.), Übersetzung: Emiliano Espinosa (Chico Mendes)

Die Speakers Tour findet in Münster im Rahmen des Projektes „Klappe auf für Menschenrechte“ von Vamos e.V. statt.

Die Speakers Tour ist ein Projekt von Treemedia e.V./ MAIZ

„Die Welt zu Hause“ bei uns - und dazu Märchen!

In der diesjährigen Fairen Woche laden wir zu einem Märchenabend in den Weltladen im Südviertel ein. Am Dienstag, den 24. September ist um 19.30 Uhr die Erzählerin Ursula Thomas bei uns zu Gast.

Südafrika, Peru, Bolivien, Türkei, Palästina, Indonesien… , sind nur einige der Länder, deren Produkte Sie verkosten können und aus denen Sie Märchen hören werden, denn keine literarische Gattung ist derart weltumspannend wie es die Märchen sind. Zart, dramatisch, fröhlich und gewürzt mit einer Prise Erotik sind jene Märchen die Ursula Thomas erzählen wird.

Ursula Thomas ist Märchenerzählerin und Mitglied in der Gilde der Erzählerinnen und Erzähler der Europäischen Märchengesellschaft e.V..

Weitere Information finden Sie unter: www.maerchen-in-bonn.de.

Bittere Orangen

#OrangerieTalk: „Bittere Orangen - Ein neues Gesicht der Sklaverei in Europa“
Lesung und Gespräch mit Autor Gilles Reckinger
Orangerie, Botanischer Garten Münster, Schlossgarten 3

17. Juli 2019

Beginn: 19.00 Uhr

Einlass: 18.30 Uhr

ab 18.30 Uhr: Musik mit Latin Cello

Eintritt frei! Spenden erwünscht.

 

Sklaverei? Heute? In Europa? Was vielen abwegig scheint, ist in neuem Gewand Realität geworden. In der süditalienischen Zitrusfrüchte-produktion arbeiten überwiegend afrikanische Migranten unter erschütternden Verhältnissen für Hungerlöhne und unter katastrophalen Lebensbedingungen.  Ethnologe Gilles Reckinger hat sich für seine Forschung intensiv mit den Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen beschäftigt und dokumentiert in seinem Buch „Bittere Orangen“ eindrucksvoll Zustände moderner Sklaverei mitten in Europa. Er liest in der Orangerie Passagen aus seinem Buch, gibt Auskunft über seine Forschungstätigkeit und steht für ein #OrangerieTalk Rede und Antwort.

Fair gehandelte Orangenlimonade und mafiafreie Orangenmarmelade aus Italien inklusive.


Die Veranstaltung ist Teil unserer diesjährigen Weltladenreihe „Let`s talk about… Die 17 globalen Nachhaltigkeitsziele!“

Archivierte Artikel

Ältere Artikel finden Sie in unserem Archiv:

Archiv Neuigkeiten


Weltladen im Südviertel

Hammer Straße 53
48153 Münster
Tel.: 0251-45002

Wegbeschreibung

Öffnungszeiten:

Montag-Freitag 11-19 Uhr
Samstag 10-18 Uhr


Weltladen im 4tel

Warendorfer Straße 16
48145 Münster
Tel.: 0251-13676655

Wegbeschreibung

Öffnungszeiten:

Dienstag-Freitag 12:30-18:30 Uhr
Samstag 11-15 Uhr
Montag geschlossen

Bis bald!

  • Facebook-Logo, das unsere Facebook-Seite bewirbt