Weltladen im Viertel

Aktuelle Lage

Wir sind für Sie da

Der Weltladen im Südviertel und der Weltladen im 4tel haben geöffnet. Dies wollen wir solange wie möglich sicherstellen, um unseren Beitrag zur Grundversorgung zu leisten.

Wir liefern

Bleiben Sie zuhause und nutzen Sie unseren Lieferdienst:

- Schreiben Sie eine Email mit den folgenden Informationen an bestellung@weltladenmuenster.de
 
   - Vollständiger Name und Adresse
    - ggf. Zeiten, zu denen Sie nicht zuhause sind
    - Liste der Produkte, die Sie kaufen möchten

- Wir schicken Ihnen eine Rechnung, die Sie per Überweisung bezahlen können.

- Ihr Einkauf wird von uns vor Ihre Haustür geliefert. (Wir stellen ab, klingeln und warten mit Abstand darauf, dass Sie den Einkauf entgegennehmen.)

Bitte beschreiben Sie die Produkte möglichst genau. Eine Telefonnummer hilft uns, bei Unklarheiten nachzufragen. Sie können uns bei Fragen unter 0251 45002 telefonisch erreichen.

Hygienehinweise

- Einhaltung eines Abstands von 2 Metern zu anderen Kund*innen und zu unseren Mitarbeiter*innen
- Beachten der Etikette: Husten und Niesen in die Armbeuge oder in ein Wegwerftaschentuch
- Produkte nur aus dem Regal nehmen, wenn Sie sie kaufen wollen
- Vermeidung von Barzahlungen und Nutzung der kontaktlosen Funktion Ihrer girocard, V PAY oder maestro Karte

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Hoffnungen sähen und Netzwerke ernten!

22. Oktober um 19:00 - 22:00

leo:16 – kultur- und kneipenkollektiv, Herwarthstraße 7,Münster

Diskussion mit mexikanischen Aktivist*innen

Ernährungssouveränität und Ansätze für eine zukunftsorientierte Landwirtschaft sind die Themen des Abends. Mit Irma Estela Aguirre Pérez und Carlos García Jiménez aus Mexiko und Luz Kerkeling aus Münster sprechen wir über die Grenzen des gängigen Agrarsystems und Ansätze für eine zukunftsorientierte Landwirtschaft.

Die Aktivist*innen sprechen mit uns über kollektive Organisierungsformen, über ihre Erfahrungen beim Schutz und bei der Verteidigung von Landrechten und Territorien und über Agrarökologie. Es geht auch um die Schaffung einer intakten Umwelt.

Wir wollen reden! Alle sind willkommen!

• Du möchtest dich informieren, was da eigentlich in Mexiko los ist?
• Du möchtest mehr wissen über alternative Landwirtschaftsformen?
• Du möchtest reden: über Möglichkeiten des lokalen und internationalen Widerstandes?

Dann komm vorbei und tausche dich mit den Aktivist*innen aus:

• Welche Erfahrungen machen Menschen in Mexiko und wir hier?
• Wie gestalten Menschen in Mexiko ein alternatives Leben, wie gestalten wir unseres hier?
• Welche Möglichkeiten der Solidarität bestehen?

 

Die Aktivist*innen

Irma Estela Aguirre Pérez, Centro de Estudios para el Desarrollo Rural Promoción y Desarrollo Social (CESDERPRODES)
Carlos García Jiménez, Universidad Campesina del Sur (Unicam-Sur)
Luz Kerkeling, Soziologe, Journalist, sozialer Aktivist

Moderation: Steffi Neumann (Vamos e.V.), Übersetzung: Emiliano Espinosa (Chico Mendes)

Die Speakers Tour findet in Münster im Rahmen des Projektes „Klappe auf für Menschenrechte“ von Vamos e.V. statt.

Die Speakers Tour ist ein Projekt von Treemedia e.V./ MAIZ