Weltladen im Viertel

Faire4telKüche im Herbst: Fluffige Kürbisbrötchen mit Schokostückchen

It`s Kürbis time!
Nicht viele Gemüsesorten werden von uns so stark mit der Herbstzeit in Verbindung gebracht wie der Kürbis. Deshalb passt er auch so wunderbar in unsere Faire4telKüche. Allerdings nicht als Suppengrundlage, sondern verarbeitet in einem leckeren, fluffigen Schokobrötchenrezept - natürlich mit fairen Zutaten aus unseren beiden Läden wie Zartbitterschokolade und Salz von EL Puente, Rohrzucker und Zimt von WeltPartner. Hmmm!

Wußten Sie, dass es mehr als 1.000 Kürbissorten verschiedener Größen, Formen und Farben gibt? In unseren Breitengraden hat der Kürbis durch die japanische Sorte Hokkaido in den letzten Jahren an Beliebtheit in der Küche gewonnen. Das Besondere an der Sorte: die Schale kann mitgegessen werden. Ob als cremige Suppe, Ofengemüse, Brotaufstrich, als herbstliche Ravioli-Füllung oder in der Backstube - aus Kürbis lassen sich herrliche Leckereien zaubern. Neben dem feinen Geschmack des runden Gemüses ist er natürlich auch sehr gesund durch seinen hohen Anteil an Vitaminen, Ballaststoffen und Mineralstoffen. 

Eine kleine Übersicht über Kürbisse aus der Region: 

  • Muskat - würzig, kräftig
  • Hokkaido - nussig, aromatisch
  • Patisson - neutral, schmackhaft
  • Butternut - süßlich, nussig
  • Spagetti - neutral

Und da Geschmäcker nun mal verschieden sind, probieren Sie sich einfach durch und starten dabei am besten mit unseren fluffigen Kürbisbrötchen:

ZUTATEN für ca. 12 kleine Bötchen
1 kleiner Hokkaido-Kürbis
225 ml Haferdrink
60 g weiche Butter, plus zum Fetten der Form
ca. 500 g Dinkelmehl, Typ 630  '
1,5 Päckchen Trockenhefe 
125 g brauner Zucker*'
1 TL Zimt*
1/2 TL Salz*
1 Ei (Gr. M), raumtemperiert
75 g Zartbitterschokolade*

außerdem
2 EL geschmolzene Butter
etwas Puderzucker


ZUBEREITUNG

  1. Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Kürbis in Stücke schneiden, aufs Backblech geben und ca. 25-30 Minuten lang backen, bis sie weich sind.
  2. Kürbisstücke leicht abkühlen lassen und pürieren, gerne auch mit Schale. Für das Rezept wird ca. 175 g Kürbispüree benötigt, der Rest kann gelöffelt werden.
  3. Milch und Butter in einem Topf bei geringer Hitze langsam erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist.
  4. 500 g Mehl samt Hefe, Zucker und Zimt in eine Rührschüssel geben und gut vermengen. 
  5. Lauwarme Butter-Haferdrinkmischung, Salz, Ei sowie das Kürbispüree hinzugeben und ca. 10 min gut durchkneten. Ggf. noch etwas Mehl oder Flüssigkeit hinzugeben. 
  6. Den Teig in einer sauberen Rührschüssel mit Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 70 Minuten lang gehen lassen.
  7. Ist der Teig schön aufgegangen, Schokoraspel einkneten.
  8. Aus dem Teig 12 gleich große Teigstücke zu Brötchen formen und in eine Auflauf- oder Backform platzieren, abdecken und weitere 30 Minuten lang gehen lassen.
  9. Aufgegangene Kürbisbrötchen mit etwas geschmolzener Butter bepinseln und auf mittlerer Position im Ofen ca. 25-30 Minuten lang backen.
  10. Puderzucker drüber - fertig!