Weltladen im Viertel

Faire4telKüche trifft auf asiatische Küche: Grünes Curry mit Huhn, Linsen und Paprika

Eine echte Power-Mahlzeit, die wir da gezaubert haben mit unserem Grünen Thai Curry mit Huhn, Linsen und Paprika, verfeinert mit frischem Koriander und Frühlingszwiebeln. Seit langem sind wir schon Fans von unserem Fairhandels-Importeur Fairtrade Original aus den Niederlanden. Seine Mission und Produkte führen uns in die Küchen asiatischer Länder ... von Thailand bis Sri Lanka.
Ihr Sortiment in unseren Läden erstreckt sich über Hülsenfruchtsorten, Sojasoße und Kokosmilch hin zu Reissorten und Fruchtstücken wie Ananas und Mango. Besonders angetan haben uns die verschiedenen Gewürzpasten in drei Schärfegraden, die sich wunderbar für schmackhafte Currys eignen. So auch für unser zweites Herbstrezept. Neben der grünen Gewürzpaste finden sich aber noch weitere fair gehandelte Produkte aus unseren Läden in dem Rezept wieder:

das wären Linsen*, Kokosmilch*, Pfeffer* und Salz*, Kokosöl* und Basmati-Reis*, Erdnüsse*

Grünes Curry ist ein Klassiker der thailändischen Küche. Neben duftenden Kräutern wie Zitronengras und Koriander enthält die Currypaste Chili und Rohrzucker und viele weitere Gewürze. So entsteht eine würzige Zutat, die eine leicht scharfe Note mit einem Hauch von Süße aufweist und zu 100 % aus pflanzlichen Zutaten besteht, keine künstlichen Zusatzstoffe enthält und somit wunderbar in der veganen Küche einsetzbar ist.

Und schwups! In nur 20 Minuten lässt sich so ein leckeres Currygericht zubereiten.
 
ZUTATEN für vier Personen 

 400 g Bio-Hühnerfilet
1 rote Paprika
1 grüne Paprika
200 g braune Champignons
4 Frühlingszwiebeln
1 Knoblauchzehe
Salz * und Pfeffer*             El Puente
Grüne Thai Currypaste*    FT Original
1 Dose schwarze Linsen*  FT Original
200 ml Kokosmilch*          GEPA
2 El Kokosöl*                   El Puente
300 g Basmati-Reis*          FT Original
50 g Erdnüsse*                 GEPA

ZUBEREITUNG 

  • 1. Koche den Bio-Basmatireis wie auf der Packung angegeben.
    2. Schneide die Paprika und das Hähnchen in Streifen, Champignons in Viertel, die Frühlingszwiebeln in feine Ringe und hacke die Knoblauchzehe. 
  • 3. Erhitze das Kokosnussöl und brate die Hähnchenstreifen an, bis sie braun sind. Füge die Paprika und die Hälfte der Zwiebeln hinzu und brate sie 1 Minute lang unter Rühren, ehe du die Champignons hinzugibst. 
  • 4. Füge die grüne Thai-Curry-Kräuterpaste hinzu und brate alles eine weitere Minute bei starker Hitze. Gebe die Kokosmilch zum Curry und bringe es zum Kochen.
  • 5. Lasse das Curry bei geringer Hitze ca. 5 Minuten köcheln, bis das Gemüse bissfest ist. Die schwarzen Linsen hinzufügen und 1 Minute lang erwärmen.
    6. Verteile den Reis auf vier Teller und gebe das Curry darüber.  Bestreue das Gericht mit den restlichen Frühlingszwiebelringen, Koriander und nach Geschmack mit gehackten Erdnüssen.